Glücksspielstaatsvertrag 2021

Favorites

Glücksspielstaatsvertrag 2021

So wurde ein Einzahlungslimit von 1.000 Euro pro Spieler und Monat beschlossen und zwar über alle deutschen Online Glücksspielanbieter zusammengenommen. Als Deutscher darf man damit nicht mehr als 1.000 Euro für Online Glücksspiel ausgeben. Mit der zentralen Meldestelle lässt sich diese Vorschrift auch überwachen und durchsetzen.

In der Zwischenzeit eroberten Hunderte ausländische Anbieter den deutschen Markt. Wer online um echtes Geld spielen wollte, hatte daher schon seit Jahren jede Menge Möglichkeiten dazu. Wer sich das neue Glücksspielgesetz durchliest, der wird schnell feststellen, dass der deutsche Gesetzgeber den Schutz der Spieler in den Mittelpunkt stellt. In Deutschland gingen die ersten gesamtdeutschen Online Casinos erst dieses Jahr online. Ein Grund liegt darin, dass Glücksspiel eigentlich im Aufgabenbereich der Bundesländer liegt und es damit 16 zuständige Behörden gibt.

Glücksspielstaatsvertrag 2021: Neue Online Casino Aus Deutschland

So wurde zum Beispiel die Schaffung einer zentralen Meldestelle für Online Glücksspiel beschlossen. Jeder deutsche Online Glücksspielanbieter muss jede Neuanmeldung und jede Einzahlung dieser Stelle melden. Damit hat die Behörde einen umfassenden Überblick über das Spielverhalten der deutschen Spieler. Es sollte bis 2020 dauern bis mit dem Glücksspieländerungsstaatsvertrag die Grundlagen für die ersten gesamtdeutschen Online Casinos geschaffen deutsche casino ohne lizenz wurden.

  • Mit der zentralen Meldestelle lässt sich diese Vorschrift auch überwachen und durchsetzen.
  • So hat zum Beispiel Malta bereits 2001 Online Glücksspiel legalisiert und mit der Malta Gaming Authority eine eigene Regulierungsbehörde geschaffen.
  • Sie können ein größeres Spielsortiment anbieten, sowie höhere Einsatzlimits und Einzahlungslimits.
  • So wurde zum Beispiel die Schaffung einer zentralen Meldestelle für Online Glücksspiel beschlossen.

Beide Spielarten sind allerdings bei den Spielern besonders beliebt. Tatsächlich werden viele deutsche Online Casinos nur Online Spielautomaten anbieten können, da für viele Tischspiele, wie zum Beispiel Roulette oder Blackjack, zusätzliche Lizenzen notwendig sind. Diese genaue Überwachung scheint notwendig, wenn man sich die weiteren Vorschriften ansieht.

Glücksspiel In Deutschland: Gesetzesänderung Für 2021 Erwartet

Lange Zeit wurde das Online Glücksspiel in Deutschland vom Gesetzgeber weitgehend ignoriert. So hat zum Beispiel Malta bereits 2001 Online Glücksspiel legalisiert und mit der Malta Gaming Authority eine eigene Regulierungsbehörde geschaffen. Die MGA ist für Hunderte europäische Online Glücksspielanbieter zuständig und stellt dank der Lizenzgebühren und Steuern einen beträchtlichen Teil der Staatseinnahmen des Inselstaates.

Im Kampf um die Gunst der Spieler haben Casinos ohne deutsche Lizenz damit leider mehr Vorteile. Sie können ein größeres Spielsortiment anbieten, sowie höhere Einsatzlimits und Einzahlungslimits. Es gibt aber noch viele andere Vorschriften, etwa was das erlaubte Spielangebot betrifft. Jackpot Spiele mit besonders hohen Gewinnmöglichkeiten und Live Casino Spiele sind zum Beispiel ausdrücklich verboten.